Sonstige

Wenn Werke miteinander sprechen

Event Filter Icon Place

Theater im Ballsaal, Frongasse 9, , Bonn

Event Filter Icon Time

SA

27 Mai

2023

PrintTeilen
Print

Im Frühjahr 2022 veröffentlichte die Schweizer Autorin Julia Weber ihr zweites Buch. Darin arbeitet sie sich an den Herausforderungen von Elternschaft und Künstlerinnensein ab: Der Titel „Die Vermengung“ verweist u.a. darauf, dass sich hier fiktionale wie nicht-fiktionale Anteile vermengen.

Wie ein Erwiderung oder perspektivische Ergänzung kam ein halbes Jahr später Heinz Helles autofiktionales Werk mit dem Titel „Wellen“ heraus: ein Roman über einen Mann, der sich für einen sanftmütigen und liebenden Vater und Ehemann gehalten hat, bis er merkt, dass in ihm ein ganz ähnliches Potenzial an Wut schlummert wie in den frauenfeindlichen und unreflektierten Männern, die er von Grund auf verabscheut.

Julia Weber und Heinz Helle sind ein Paar: Im Theater im Ballsaal werden sie aus ihren beiden Büchern lesen.


  • Mit Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.